DEUTSCH ENGLISH

Präzisionsreinigung mit Gebläse- oder Druckluft -
Zwischenreinigung / Blasbox

Nicht nur ein heißer Wind für Ihre Prozesse, sondern präzise und effiziente Teilereinigung!

Neuheit! R-TECH, für eine druckluftfreien Teilereinigung!

Reinigen mittels Gebläseluft!

Im Sinne einer umweltfreundlichen, energiearmen, flexiblen Produktion von Werkstücken ist es auch wichtig, die Randprozesse der Reinigungsverfahren neu zu überdenken.

Wir haben alt bewährte Technik für einfache Zwischenreinigungsprozesse in der Trockenreinigung komplett neu überarbeitet – SEMA R-TECH ist unser Ergebnis!

Ein einfaches, wartungsarmes Reinigungssystem. Automatisch ausrichtend an die Werkstückkontur. Maximale Blaskraft bei minimalem Durchsatz. Laminare Strömungen bis zum letzten Moment und eine spezielle Mündung welche die Strömungsgeschwindigkeit nochmals auf ein Maximum erhöht – ganz ohne Venturi-Anbauteile, etc.

Unsere Leidenschaft für innovative Systeme können wir mit SEMA R-TECH wieder unter Beweis stellen: SEMA R-TECH, ein höchst leistungsfähiges System für anspruchsvolle Prozesse in der Zwischenreinigung!

Bewährte Technologie: SurfaceAircleaner und PrecisionAircleaner

Die C-SYS I Cleaning Systems (ehemals KNOTH Automation GmbH) SurfaceAircleaner und PrecisionAircleaner waren die Vorreiter unter den industriellen Teilereinigungsanlagen, wenn es darum ging flächige sowie präzise Reinigungsaufgaben mit dem Medium Druckluft zu lösen.

Bis dahin war der Bereich der Zwischenreinigung ein vernachlässigtes Thema: Händische Arbeitsplätze mit Druckluftpistolen fanden bevorzugt Einsatz, größere Fertigungslinien waren mit ineffizienten, wartungsintensiven Gebläseluftanlagen ausgestattet um zumindest eine oberflächliche Reinheit gewährleisten zu können.

Mittlerweile gehören unsere Zwischenreinigungsanlagen und Präzisionsreinigungssysteme zum gängigen Inventar an fast jeder größeren Automotive-Fertigungslinie.

Keine Vermischung von Medien, nur Luft!

Hochpräzise, selektive Reinigung!

Geringer Platzbedarf!

Kurze Reinigungszeit!

Umgangssprachlich werden unsere SurfaceAircleaner und PrecisionAircleaner weltweit als C-SYS I Cleaning Systems „Blasbox“ bezeichnet. Der Beweis für die weltweite Bekanntheit und Funktion unserer Systeme.

Während unsere SurfaceAircleaner der allgemeinen Abreinigung von Werkstückkonturen und Vertiefungen dienen (zum Beispiel der einfachen Zwischenreinigung oder Vorreinigung vor Endwäschern), zielen unsere PrecisionAircleaner auf definierte Reinigungsaufgaben, welche eine Prozesssicherheit für die nachfolgenden Arbeitsschritte OHNE weitere Arbeitsschritte gewährleisten müssen.

In beiden Fällen, bestehen die eingebauten Reinigungseinheiten in den "Blasboxen" aus direkt an das Werkstück angepassten Düsensystemen. Somit wird nicht einfach Wind erzeugt und das Werkstück oberflächlich geföhnt. Die Düsen werden einzeln nach einem patentierten Verfahren an die zu reinigende Stellen ausgerichtet, um die Strömung der Druckluft maximal auszunutzen. Die Bewegungen dieser Düsensysteme werden abhängig der Umweltparameter (Taktzeit, Größe, Prozess) geplant und exakt definiert in der Anlage umgesetzt.

Über 200 verschiedene Düsenarten stehen uns für diesen Reinigungsprozess zur Verfügung – dennoch wird im Zuge der Energieeffizienz dieses Portfolio ständig weiterentwickelt und durch neue Produkte ergänzt: Rotordüsen mit verschiedensten Lagerungs-, Antriebs- und Abfragesystemen werden – sofern die Werkstückkontur dies zulässt – ebenso eingesetzt.

Unsere "Blasboxen" (SurfaceAircleaner und PrecisionAircleaner) ersetzen in vielen Fertigungen industrielle Teilewäscher für Zwischenwaschprozesse. Selbst für zum Beispiel nachfolgende Verschraubungs- oder Einpressoperationen kann eine Prozesssicherheit nach vorheriger Teilereinigung mit unseren Systemen garantiert werden.

Weiterhin ist kein Spülzyklus notwendig! Das heißt der Anschluss an eine Waschwasserquelle oder Aufbereitungsstation kann in den meisten Fälle entfallen! Hierdurch entstehen keine unnötigen Kosten der Aufbereitung und/oder Entsorgung des Mediums.

Unter Berücksichtigung der Energieeffizienz, werden sämtliche Systeme individuell an die Werkstücktypen unserer Kunden angepasst, um möglichst die gesamte Energie der Druckluft auf die Werkstücke zu bekommen. Weiters sind alle Reinigungseinheiten auf mehrere Gruppen aufgeteilt um mit der tatsächlich notwendigen Reinigungsdauer und Drücken (0,5-2 bar) jede Stelle des Werkstückes individuell reinigen zu können. Dass diese Eigenschaften zusammen mit energiesparenden Reinigungsdüsen ein Optimum an Effektivität schaffen, versteht sich von selbst. Über dies sind alle unsere Aircleaner-Modelle für den Betrieb bei 3bar-Netzen ausgelegt.

Abhängig der gegebenen Taktzeit, haben unsere Aircleaner einen Anschlusswert von zum Beispiel 12kW (Vergleich: Kurbelgehäuse, Kühlschmierstoff, Takt 60 Sekunden, Reinigungsdauer 40 Sekunden). Proportionalgeregelt ergibt sich in diesem Beispiel ein Verbrauch von ca. 9 kWh. Umgerechnet also lediglich 0,15 kWh pro Werkstück.

Wenn es der Platz nicht zulässt können natürlich unsere SurfaceAircleaner und PrecisionAircleaner auch über die Druckluftnetze unseres Kunden versorgt werden. Näheres dazu unter „Energiesparpaket“.

Energieeffizienz - durch Eigenversorgung

SAVE MONEY!

C-SYS I Cleaning Systems bietet  zu jeder Blasbox eine Eigenluftversorgung an - auch als Nachrüstung!

20% Sparen
Genau dimensionierte Kompressoren schaffen es mit geringsten Anschlusswerten für ausreichend Luft zu sorgen. Die Ersparnis im 1:1 Vergleich einer Bauteilreinigungsanlage im Anschluss an ein zentrales Druckluftnetz zum Anschluss an eine direkte Versorgung liegt bei über 20%!!

30% Sparen
Gesteigert werden kann dieser Effekt noch durch den Einsatz spezieller Energiesparventilen, womit die Einsparung bei insgesamt über 30% liegt!

noch mehr sparen
Der Einsatz von neuesten Düsensystemen und Bauteilreinigungsverfahren – welche auch bei fast allen Anlagen von KNOTH nachrüstbar sind – bringt weiteres Einsparungspotential!

Bearbeitungsmaschinen mitversorgen
Die vorgelagerten oder nachfolgenden Bearbeitungsmaschinen können mit der Kompressorsanlage von C-SYS I Cleaning Systems mitversorgt werden, somit ist eine Linienbetrieb autark vom Hallenluftnetz möglich!

Folgenden Benefits bieten die SurfaceAircleaner und PrecisionAircleaner:

  • Reinigung von komplexen Strukturen
  • Reinigung von schwer erreichbaren Bereichen (z.B. Wasserräume bei Zylinderköpfen)
  • Bis zu 98% Abreinigung der Verschmutzungen ohne zusätzliche Werkstückspüleinheiten (Gewichtsanteile)
  • Keine Werkstückerwärmung
  • Keine Medienvermischung
  • Kein Druckluftverbrauch außerhalb der Reinigungszyklen
  • Außenliegende Bewegungseinheiten
  • Einfachste Wartung
  • Düsen für prozessrelevante Werkstückbereiche sind fix ausgerichtet für einen schnellen Tausch im Schadensfall
  • Düsen für allgemeine Bereiche sind mit patentierten Kugelgelenken gegen Verstellen gesichert
  • Automatische Prozesskammerreinigung
  • Ausführung als Inline-Konzept, als portalbeladenes System oder auch in Sonderformen mit mehreren Be- und Entlademöglichkeiten
  • Präzise Werkstückvorbereitung für nachfolgende Prozesse

Folgende Zusatzoptionen bietet C-SYS I Cleaning Systems:

  • Autarke Steuerungseinheit, inkl. CPU und Display
  • Energieeffizienzpaket
  • Eigenversorgung über Druckluftstation
  • Rückpumpstation
  • Autarke Absauganlagen
  • Verschiedene Abscheidevorrichtungen

Typische Werkstücke / Anwendungen für Präzisionsreinigung mit Druckluft:

Automotive (LKW / PKW)

  • Motor: Kurbelgehäuse, Zylinderkopf, Kurbelwelle, Nockenwelle, Pleuel, Ausgleichswelle, Turbolader, Pumpengehäuse, Ventilgehäuse, usw. 
  • Getriebe: Kupplungsgehäuse, Getriebegehäuse, Vorgelegewelle, Abtriebswelle, Getriebewelle, Zahnräder, Schaltgabel, Schalthebel, CV-Getriebewellen, usw.
  • Lenkung: Lenkungszahnstange, Lenkungsgetriebegehäuse, usw.
  • Antrieb: Antriebswelle, Bremssattel, Kardanwelle, Steckachse, Schubrohr, usw.
  • Fahrwerk: Achsschenkeln, Halbachse, Kreuszgelenksterne, Radträger, Servopumpe, Zapfengabel, Spurstangenkopf, usw.
  • Karosserie: Chassisteile, Profilrohre, Klima-Kompressorelemente, usw.
  • E-Mobility: Rotor, Stator, Motorgehäuse, Elektromotorgetriebe, Batteriefächer, Batterierahmen, Elektroverbindungselemente, Batteriezelle, Brennstoffzelle, Elektronikbauteile, z.b. Platinen,  usw.

Bearbeitungswerkzeuge / Messmitteln

  • Reinigung von Messmitteln
  • Spritzwerkzeuge
  • Extruderwerkzeuge
  • Werkstückträger
  • Werkstückspannadapter

Weißware / Haushaltsgeräte

  • Aluminiumgehäuse, Pumpenelemente, Kompressorelemente, Verdichterelemente, usw.

Nicht metallische Werkstücke

  • Kunststoff, Keramik, Glasfaser, Carbon, usw.

Großserienteile & Präzisionsteile

  • Hydraulikkomponenten, Ventilblöcke usw.
  • Schrauben, usw.

Lebensmittel

  • Verpackung