DEUTSCH ENGLISH

Werkstückreinigung mit ionisierter Luft, antistatisch

Sauber muss auch sauber bleiben!

Vor allem in den Bereichen der Kunststofftechnik, Elektrotechnik sowie bei Verbundsystemen und bei kritischen Montageprozessen kann ein jeder Partikel eine störende Fehlerquelle darstellen. Die einzelnen Werkstücke und Bauteile werden teils unter Laborbedingungen hergestellt und gereinigt bevor sie am Transportweg zum nächsten Arbeitsschritt eine neuerliche Verschmutzung durch diverse Umwelteinflüsse erfahren.

Keine Taktzeiterhöhung!

Minimaler Energieverbrauch!

Verhinderung Wiederverschmutzung!

Geringer Platzbedarf!

In diesen Bereichen ist C-SYS I Cleaning Systems seit vielen Jahren mit Werkstückreinigungsanlagen als auch mit Kühltunneln vertreten. Unsere Aufgabe ist es, auf einfachere Weise diese Werkstücke und Bauteile vor den finalen Montageschritten von genau diesen Verschmutzungen zu befreien.

In diesem Bereich geht es bei C-SYS I Cleaning Systems also nicht um die Abreinigung großer Mengen Kühlschmierstoff oder Spänen, sondern um die Werkstückreinigung von mit freiem Auge nicht sichtbaren Partikeln.

Die Werkstückreinigung darf in diesem Fall produktbedingt ausschließlich mit kühler Pressluft erfolgen. C-SYS I Cleaning Systems setzt hier mit Erfolg auf seine bewährten SurfaceAircleaner mit integrierten Ionisationssystemen.

Werkstückreinigung mit ionisierter Luft: Hierdurch ist die Reinigungsluft ionisiert und die statische Aufladung der Werkstücke und Bauteile wird neutralisiert. Der Effekt kann sich sehen lassen: Dadurch, dass die Werkstücke und Bauteile bei der Fertigung, Transport, aber auch bei der Reinigung eine statische Aufladung erfahren, sammeln sich direkt nach Abschluss der Reinigungszyklen sofort wieder Verunreinigungen in mikroskopischer Größe an. Dieser Effekt lässt sich mit Ionensystemen von C-SYS I Cleaning Systems vermeiden. Die statische Aufladung der Werkstücke und Bauteile bleibt auch noch einige Zeit nach der Reinigung – bei üblichen Umgebungseinflüssen – neutralisiert. Somit wird die erforderliche Reinheit nicht nur erreicht, sondern auch bis zum nächsten Fertigungsprozess beibehalten.

Dieses Werkstückreinigungssystem kann auch bei bestehenden C-SYS I Cleaning Systems - Anlagen nachträglich integriert werden und eignet sich insbesondere zur Vorbeugung von:

Metallischem Abrieb (Flitter); Textilfasern; Kunststoffpartikel; Staub; und vielen mehr!

Folgenden Benefits bieten die Reinigung mit ionisierter Luft von C-SYS I Cleaning Systems:

  • Sämtliche Benefits unserer SurfaceAircleaner
  • Lediglich geringe Erhöhung der Anschlussleistung
  • Systeme sind auch bei älteren Anlagen von C-SYS I Cleaning Systems nachrüstbar
  • Durch die C-SYS I Cleaning Systems Düsentechnik ist die Wirkung bis ins Werkstückinnere gegeben
  • Maximale Werkstückmasse: keine Vorgabe

Folgende Zusatzoptionen bietet C-SYS I Cleaning Systems:

  • Autarke Steuerungseinheit, inkl. CPU und Display
  • Eigenversorgung über Druckluftstation
  • Absauggerät

Typische Werkstücke / Anwendungen für Werkstückreinigung mit ionisierter Luft:

Automotive (LKW / PKW)

  • Motor: Kurbelgehäuse, Zylinderkopf, Kurbelwelle, Nockenwelle, Pleuel, Ausgleichswelle, Turbolader, Pumpengehäuse, Ventilgehäuse, usw. 
  • Getriebe: Kupplungsgehäuse, Getriebegehäuse, Vorgelegewelle, Abtriebswelle, Getriebewelle, Zahnräder, Schaltgabel, Schalthebel, CV-Getriebewellen, usw.
  • Lenkung: Lenkungszahnstange, Lenkungsgetriebegehäuse, usw.
  • Antrieb: Antriebswelle, Bremssattel, Kardanwelle, Steckachse, Schubrohr, usw.
  • Fahrwerk: Achsschenkeln, Halbachse, Kreuszgelenksterne, Radträger, Servopumpe, Zapfengabel, Spurstangenkopf, usw.
  • Karosserie: Chassisteile, Profilrohre, Klima-Kompressorelemente, usw.
  • E-Mobility: Rotorwelle, Stator, Motorgehäuse, Batteriefächer, Elektroverbindungselemente

Bearbeitungswerkzeuge / Messmitteln

  • Reinigung von Messmitteln
  • Spritzwerkzeuge
  • Extruderwerkzeuge
  • Werkstückträger
  • Werkstückspannadapter

Weißware / Haushaltsgeräte

  • Aluminiumgehäuse, Pumpenelemente, Kompressorelemente, Verdichterelemente, usw.

Nicht metallische Werkstücke

  • Gummi, Glas, Kunststoff, Keramik, Glasfaser, Carbon, usw.

Großserienteile & Präzisionsteile

  • Hydraulikkomponenten, Ventilblöcke usw.
  • Schrauben, Elektrostecker, usw.

Lebensmittel

  • Verpackung